Willkommen auf Plastik Punk Flamingo!

Standard

Jetzt ist es also soweit: Ich verfasse tatsächlich meinen ersten Beitrag in diesem Blog.

Gerade habe ich genauso wenig wie ihr eine Ahnung davon, was mich hier erwarten wird, aber ich kann zumindest schon mal grob umreißen, was ich mir in den nächsten Wochen und Monaten für dieses Blog vorgenommen habe.

Ich interessiere mich brennend für alles, was irgendwie mit Alltagskultur, Feminismus, Gender, Kosmetik, Lifestyle, Popkultur, Psychologie, Sex, Transhumanismus und Tod zu tun hat. Aber, keine Sorge: Ich habe nicht vor, über all diese Themen in meinem Blog zu schreiben.

Mein hauptsächliches Interesse gilt der Popkultur im Allgemeinen und (amerikanischen) TV-Serien sowie (Indie-) Computerspielen im Speziellen. Zu sagen, dass ich diese gerne unter feministischen Gesichtspunkten betrachte, klingt zwar irgendwie blöd, aber ein besserer Überbegriff als ‚Feminismus‘ fällt mir da gerade nicht ein. (Das Schreiben hier verspricht also, sprachlich für mich eine Herausforderung zu werden!)

Was ich also eigentlich sagen möchte: Ich liebe Serien und betrachte sowie analysiere gerne Haupt- und Nebendarstellerinnen; interessiere mich dafür, wie sie geschrieben sind und wie sie von den jeweiligen Schauspielerinnen Leben eingehaucht bekommen.

Meine Fragen: Wie werden Geschlechter (d.h. ‚Gender‘) und Sexualität in einer Serie dargestellt? Welche Tropen werden verwendet, welche Klischees bedient, welche Innovationen sind zu entdecken? Welche Serien sind ‚awesome‘, welche eher mau und welche würden durch ein paar Kniffe unglaublich viel besser werden?

Mit ähnlichen, jedoch weniger feministischen Ansätzen, möchte ich auch Indie-Spiele genauer unter die Lupe nehmen. Hier interessieren mich generell erst einmal neuartige Ansätze, abgefahrene Geschichten, ungewöhnliche Mechaniken, aber ebenso (natürlich) die Inklusion und Darstellung von weiblichen Charakteren.

Meine Fragen: Wurde ein bestimmtes Spiel von Männern für Männer gemacht? Gibt es überhaupt gender-neutrale Spiele? Welche Spiele sind vorbildlich darin, dass sie sich an ein breit gefächertes Zielpublikum richten? Und: Kann ich ein Spiel kritisieren und trotzdem höllisch Spaß daran haben?

Ich werde in diesem Blog über meine Lieblingsserien und Lieblingsspiele schreiben: über aktuelle Namen und Titel sowie über solche aus einer fast paleolithischen Zeit. Ich habe nämlich ein großes Herz für altes Zeug. Wie der Flamingo seine Farbe nur durch das erhält, was er zu sich nimmt, so bin auch ich von dem geprägt, was ich seit meiner Kindheit bis heute in mich aufgenommen habe. Jetzt wisst ihr übrigens, wie ich auf diesen eher ungewöhnlichen Namen gekommen bin. (Dass ich auch eine große Schwäche für Kitsch wie ‚plastic pink flamingos‘ habe, die man sich besonders gerne in Florida in die Vorgärten stellt, kann ich ja nur mal am Rande erwähnen.)

Zusätzlich zum traditionellen Schreiben werde ich hier ab und an Podcast-Folgen verlinken. Entweder eigene Folgen, die ich auf meinem Soundcloud-Account veröffentliche, oder Gastauftritte, die ich im Moment bei Werewolves on Wheels zur aktuellen Game of Thrones-Staffel habe.

Ob und in welchem Umfang es Exkurse von den eigentlichen Kernthemen geben wird, weiß ich noch nicht genau. Auf meinem (analogen!) Schreibblock habe ich allerdings einige Themen notiert, die sich u.a. mit Filmen, Kosmetik und historisch-gesellschaftlichen bzw. literaturwissenschaftlichen Themen befassen. Die oben vorformulierten Fragen sollen auch nur als eine grobe Richtlinie gelten. Wenn euch die schon mal interessieren, dann seid ihr hier tendenziell richtig.

Zu guter Letzt: Dem schwammigen Schlagwort ‚Lifestyle‘ werde ich im Blog ebenfalls ein wenig Beachtung schenken. Wenn ich Serien oder Spiele bespreche, beschäftige ich mich schließlich auch mit einem gewissen Lebensgefühl, das darin vermittelt wird. Zumindest soll das meine Ausrede sein, um mich hier über Comics, Klamotten und meine Parfüm-Sammlung auslassen zu dürfen.

Ich habe mir für den Anfang vorgenommen, mindestens einen Artikel pro Woche zu schreiben. Feedback ist natürlich jederzeit willkommen. Also dann, bis zum nächsten Beitrag!

Advertisements

2 Gedanken zu “Willkommen auf Plastik Punk Flamingo!

  1. klaus

    Ist es nicht etwas einseitig wenn du dich für „Gender“, Geschlechter, Stereotypen und neudeutsch „Tropen“ interessierst und dich dann wieder einmal ausschliesslich um die Weibchen kümmerst? Warum dieser Gynozentrismus?

    Gefällt mir

    • Hallo Klaus!
      Danke erst einmal für dein Interesse an meinem Blog. Mir ist mitnichten daran gelegen, hier eine rein gynozentrische Blickweise darzustellen.
      Wenn du einen Blick auf aktuellere meiner Beiträge wirfst, dürfte dir auffallen, dass ich mich z.B. mit Conchita Wurst als Sujet einem biologischen Mann, der aber als Frau auftritt, widme. Somit behandle ich eine Person, die sich eher im mittleren Teil des Geschlechterspektrums wiederfindet.
      Da ich selbst eine biologische Frau bin (und mich auch als eine solche empfinde), habe ich ein besonderes Interesse an der Darstellung von (anderen) Frauen in z.B. TV-Serien. Diese gehören zu dem Teilbereich der Popkultur, der mir mit am meisten am Herzen liegt. Ich finde eben, dass Frauen im TV oft schlecht geschriebene Parts haben, unterrepräsentiert sind oder falsch repräsentiert werden. Mich interessieren ebenso Charaktere jenseits eines klar definierten Geschlechts (also nicht nur ‚reine Frauen‘), aber die findet man leider (noch!) sehr selten in Serien, außer vielleicht in Orange Is the New Black (um ein positives Beispiel zu nennen). Natürlich sind Männer auch wichtig, keine Frage, aber ein Blog braucht schon einen gewissen Fokus, um nicht ganz verwässert über alles und jeden zu schreiben. Schließlich würde man auch nicht auf ein Fashion-Blog gehen, das sich rein mit Streetwear auseinandersetzt, und dort das Fehlen von galanten Abendkleidern beklagen. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s